Injektionsnadelschleifen

Injektionsnadelschleifen

Injektionsnadelschleifen

Beim Injektionsnadelschleifen wird die Nadelspitze in einem Durchgang aus dem vollen Material geschliffen. Im Medizinbereich sind sehr häufig extrem hochlegierte, rostfreie Materialien zu schleifen.

Neben der Schleifscheibenstandzeit ist die Gratfreiheit eines der wichtigsten Kriterien bei diesem Schleifverfahren. D.h., die durch Schleifen erzeugten Schneiden (außen) und Kanten (innen) dürfen keinerlei Grat enthalten, da dies bei der späteren Verwendung der Nadel beim Patienten einen erhöhten Druckschmerz verursacht und die Wundränder der Einstichstelle „ausfransen“, was wiederum die Wundheilung (der Einstichstelle) unnötig verlängert.

Eine geeignete Auswahl bei diesem Schleifverfahren sind kunstharzgebundene Siliziumcarbid-Schleifscheiben mit einer Korngrösse von 400 oder 600.

ATLANTIC GmbH
Gartenstr. 7 - 17
53229 Bonn

Tel.: +49 (0) 228 408-0
Fax: +49 (0) 228 408-290
infoqRWhaiQeqBuxY5qXhWmwnatlantic-bonnde