Laufbahnschleifen

Laufbahnschleifen

Infos zum Laufbahnschleifen

Das Bearbeiten von Laufbahnen durch Schleifscheiben findet seine Anwendung vor allem in der Wälzlagerindustrie. Dieses Schleifverfahren ist  eine Unterart des Außenrund- (Innenring) bzw. des Innenrundschleifens (Außenring) dar.

Dabei wird je nach Ringtyp im Gerad- bzw. im Schrägeinstechverfahren der notwendige Abtrag (~ 0,3 mm vom Durchmesser) erzielt.

Da die Laufbahnen nach dem Schleifen noch mit Honsteinen gefinisht werden, sollte die beim Laufbahnschleifen anzustrebende Oberflächenrauigkeit so zwischen 0,3 bis 0,5 µm Ra max. liegen.

Je nach Maschinengeneration arbeiten die keramisch gebundenen Korundschleifscheiben mit erhöhten Umfangsgeschwindigkeiten von bis zu 125 m/s.

Um einen hohen Abtrag zu generieren werden häufig Schleifsteine aus Korund benutzt. Je nach Durchmesser und Material der Laufbahn wird eine individuelle Schleifscheibe angefertigt.

ATLANTIC GmbH
Gartenstr. 7 - 17
53229 Bonn

Tel.: +49 (0) 228 408-0
Fax: +49 (0) 228 408-290
infoqRWhaiQeqBuxY5qXhWmwnatlantic-bonnde