Leitlinien des Verhaltens

Leitlinien des Verhaltens

Unsere Leitlinien des Verhaltens sollen uns dabei helfen, die im Tagesgeschäft, bei strategischen Überlegungen sowie bei Entscheidungsprozessen auftretenden ethischen und rechtlichen Fragen richtig und angemessen zu beantworten. Unsere Leitlinien sind nicht statisch, sondern werden weiterentwickelt und den sich ändernden rechtlichen und wirtschaftlichen Bedingungen angepasst. Die Leitlinien des Verhaltens leiten sich aus der Vision und den vier Unternehmenswerten von ATLANTIC ab, also den grundlegenden Prinzipien, zu denen wir uns als Unternehmen bekennen.

Der Anspruch von ATLANTIC, alle Geschäfte in ethisch und rechtlich einwandfreier Weise zu tätigen, ist unmittelbar mit der Art und Weise verbunden, wie wir uns in unserer täglichen Arbeit verhalten. Von allen Mitarbeitern wird erwartet, dass sie neben den internen Vorschriften und Regeln selbstverständlich auch alle Gesetze befolgen, Interessenkonflikte vermeiden, Vermögenswerte von ATLANTIC schützen und die gesellschaftlichen Werte der jeweiligen Länder berücksichtigen.

Das Ansehen von ATLANTIC wird wesentlich durch das Auftreten und die Handlungen jedes einzelnen Mitarbeiters bestimmt. Persönliche Integrität und ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein helfen zu entscheiden, welches Verhalten in welcher Situation angemessen ist.

Beachtung von Gesetzen
ATLANTIC ist in vielen Ländern dieser Welt vertreten und daher unterschiedlichen Rechtsordnungen und Gesetzen unterworfen. Ein verantwortliches Unternehmen zu sein bedeutet für die Mitarbeiter von ATLANTIC, alle geltenden Gesetze einzuhalten sowie nationale Bräuche, Traditionen und sonstige gesellschaftliche Normen zu beachten.

Gegenseitiger Respekt
Der Erfolg von ATLANTIC hängt von der Entwicklung und Förderung der verschiedenen Talente und Fähigkeiten unserer Mitarbeiter ab. Mitarbeiter und Bewerber werden nach dem Grundsatz der Gleichbehandlung beurteilt. Die Ausschreibung von freien Arbeitsplätzen, Einstellung, Vergütung und die Förderung unserer Mitarbeiter erfolgen unter Einhaltung aller relevanten Gesetze. Unser Ziel ist es ein attraktives Arbeitsumfeld für talentierte und motivierte Mitarbeiter zu bieten, welches sie in der Entwicklung und Nutzung ihres Potenzials unterstützt. Wir respektieren die persönliche Würde, die Privatsphäre und die Persönlichkeitsrechte aller Mitarbeiter sowie unserer Kunden, Dienstleister und Lieferanten.

Sicherheit, Gesundheit, Umwelt
ATLANTIC und alle seine Mitarbeiter sind mitverantwortlich für den Schutz von Menschen und Umwelt und den schonenden Einsatz der Ressourcen, diese Ziele sind schon seit langer Zeit in den Unternehmenszielen verankert.  Die kontinuierliche Weiterentwicklung von sicheren und gesunden Arbeitsbedingungen sowie in den Bereichen Sicherheit, Gesundheit und Umwelt werden mit nachhaltigem und gesellschaftlich verantwortlichem Wirtschaften verbunden.

Interessenkonflikte
Wir erwarten von all unseren Mitarbeitern und allen mit denen wir umgehen, die Beachtung höchster ethischer Standards. Die Interessen von ATLANTIC  und private Interessen sind strikt auseinander zu halten. Deshalb sollen alle Mitarbeiter Situationen vermeiden, die zu einem Konflikt zwischen ihren persönlichen Interessen und den Interessen von ATLANTIC führen können. Alle Mitarbeiter müssen im Kontakt mit Kunden, Lieferanten, Auftragnehmern und Mitbewerbern im besten Interesse von ATLANTIC handeln und jeden direkten oder indirekten persönlichen Vorteil ausschließen.

Umgang mit Geschäftspartnern und Behörden
Von unseren Lieferanten, Geschäftspartnern und Dienstleistern erwarten wir, dass sie unseren höchsten ethischen Standards entsprechen und unterstützen. Bei unseren Kunden im Markt behauptet sich ATLANTIC mit der Qualität und Preiswürdigkeit seiner innovativen Produkte und Problemlösungen. Entscheidungen treffen wir bei ATLANTIC nach vernünftigen wirtschaftlichen Gesichtspunkten unter Beachtung der Gesetze. Wir verhalten uns einwandfrei in unseren Geschäftsbeziehungen zu unseren Geschäftspartnern, halten die geltenden Gesetze und entsprechenden Bestimmungen gegen Korruption, Bestechung und Betrug ein. Darüber hinaus vermeiden wir selbst den Anschein eines Interessenkonflikts.

Verhalten im Markt und Wettbewerb
ATLANTIC und seine Mitarbeiter bekennen sich ohne Einschränkung zum freien und fairen Wettbewerb und halten sich an die Gesetze gegen Wettbewerbsbeschränkungen sämtlicher Länder, in denen ATLANTIC geschäftlich tätig ist. Verboten sind dabei insbesondere Vereinbarungen mit Wettbewerbern und abgestimmte Verhaltensweisen, die eine Verhinderung oder Einschränkung des Wettbewerbs bewirken. Dazu gehören dementsprechend Vereinbarungen oder Absprachen über Preise, Angebote, Verkaufsbedingungen, Produktions- oder Absatzquoten, aber auch die Aufteilung von Kunden, Gebieten, Märkten oder Produktionsprogrammen. Verboten sind dabei nicht nur förmliche Vereinbarungen, sondern auch ein abgestimmtes Verhalten, etwa durch informelle Gespräche oder formlose Gentlemen’s Agreements, die eine solche Wettbewerbsbeschränkung bezwecken oder bewirken können.

Schutz von Vermögenswerten und vertrauliche Informationen
Alle Mitarbeiter sind innerhalb und außerhalb ihres Tätigkeitsbereichs mitverantwortlich für den Schutz der materiellen und immateriellen Wirtschaftsgüter der Firma ATLANTIC. Unter Materielle Wirtschaftsgüter verstehen wir sämtliche Gegenstände wie Gebäude, Grundstücke, Produkte, Fahrzeuge, Computer, Vorräte, Rohstoffe, Hilfs- und Betriebsstoffe, technische Anlagen, Werkzeuge und jedwede Form von Unterlagen beziehungsweise Dokumenten. Zu den immateriellen Wirtschaftsgütern zählen Know-how, gewerbliche Schutzrechte, Technologien, Geschäftsgeheimnisse und andere für ATLANTIC wertvolle und wichtige und deshalb zu schützende Informationen. In diesem Zusammenhang ist IT Sicherheit gespeicherter Informationen von besonderer Bedeutung. Alle Mitarbeiter sind verantwortlich, sämtliche elektronischen Informationssysteme in einer respektvollen sowie ethisch und rechtlich einwandfreien Weise zu nutzen und die zur Verfügung
stehenden Sicherheitsvorkehrungen und Verfahren zum Schutz aller ATLANTIC bezogenen Daten einzusetzen.

Vorbeugung gegen Vertragsrisiken

ATLANTIC steht zu seinen Verpflichtungen aus Vereinbarungen und Verträgen mit Geschäftspartnern. ATLANTIC fordert dementsprechend von allen Mitarbeiter, in deren Verantwortungsbereich der Abschluss von Vereinbarungen und Verträgen fällt, vor Abschluss eines Vertrags sorgfältig die hieraus resultierenden Rechte und Pflichten beziehungsweise Risiken abzuwägen, um eventuelle Missverständnisse und unbeabsichtigte Konsequenzen zu vermeiden.

Umsetzung und Sanktionen
Die Regelungen der Leitlinien des Verhaltens geben die grundlegenden Bestandteile der Unternehmenskultur von ATLANTIC wieder. Die Leitlinien des Verhaltens können jedoch nicht als Basis dafür verstanden werden, von ATLANTIC ein bestimmtes Verhalten zu fordern beziehungsweise vertragliche Ansprüche gegen ATLANTIC zu begründen. Den Mitarbeitern von ATLANTIC ist bewusst, dass Verstöße gegen Gesetze unabhängig davon, ob diese Gegenstand der Leitlinien des Verhaltens oder anderer ATLANTIC Standards sind, mit Schadensersatzforderungen, Abmahnungen oder der Kündigung des Arbeitsverhältnisses geahndet werden. Darüber hinaus können Vorgesetzte zur Verantwortung gezogen werden, wenn sie es versäumen, solche Verstöße in ihrem Bereich aufzudecken, und dieses Versäumnis auf einer mangelhaften Aufsicht beruht.

ATLANTIC GmbH
Gartenstr. 7 - 17
53229 Bonn

Tel.: +49 (0) 228 408-0
Fax: +49 (0) 228 408-290
infoqRWhaiQeqBuxY5qXhWmwnatlantic-bonnde